Über mich

Kindheit und Jugend

Ich wurde am 3. April 1971 in Georgsmarienhütte bei Osnabrück geboren. Bereits 1972 zog es meine Eltern ins schöne Emsland, konkret in die Gemeinde Twist. Dort besuchte ich von 1977 bis 1981 die Grundschule St. Marien. Mein weiterer Bildungsweg führte mich an das Gymnasium Marianum in Meppen, wo ich 1990 meine Abiturprüfung ablegte. Ein erstes Praktikum bei der Gemeindeverwaltung Twist im Sommer 1990 ließ mich erstmalig mit den beruflichen Möglichkeiten in einer Kommunalverwaltung in Berührung kommen

Studium

Im Oktober 1990 begann ich mein Jurastudium an der Universität Osnabrück und der Rijksuniversiteit Leiden in den Niederlanden. Meine Schwerpunkte lagen in den Bereichen Europäisches Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Verwaltungsrecht. Nachdem ich meine erste juristische Staatsprüfung im September 1996 erfolgreich abgelegt hatte, leistete ich meinen Zivildienst bis 1997 in einer Tagespflegeeinrichtung für Alzheimer-Patienten in Osnabrück. Im Anschluss absolvierte ich von 1997 bis 1999 mein Referendariat beim OLG in Oldenburg. Ende 1999 konnte ich auch meine zweite juristische Staatsprüfung erfolgreich abschließen. Bevor mich mein Weg nach Papenburg führte, war ich als Dozent für Öffentliches Recht an der Fachhochschule Osnabrück tätig.

Mein Leben in Papenburg

Am 1. Juni 2001 trat ich schließlich die Stelle als Fachbereichsleiter für Umwelt, Recht und Ordnung bei der Stadt Papenburg an. Später übernahm ich die Leitung der Stabsstelle Recht. Um noch besser für neue Aufgaben gewappnet zu sein, entschied ich mich 2003 für ein berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium im Bereich Verwaltungsmanagement an der Fachhochschule Osnabrück. Dieses schloss ich 2006 erfolgreich als Diplom-Kaufmann ab.

Am 10. September 2006 wählten mich die Papenburger Bürgerinnen und Bürger mit großer Mehrheit bereits im ersten Wahlgang zu ihrem hauptamtlichen Bürgermeister. Dieses Amt habe ich dann am 1. November 2006 angetreten.

Es ist eine großartige, aber auch anspruchsvolle Aufgabe, gemeinsam mit der Bürgerschaft, der Politik und der von mir geführten Verwaltung die Geschicke unseres Gemeinwesens an verantwortlicher Stelle zu lenken und mit zu gestalten.
Für mich gibt es keinen schöneren Beruf, der zugleich auch Berufung ist.

Seit 1996 bin ich mit meiner Frau Elke verheiratet, die mich zusammen mit unseren drei Söhnen immer tatkräftig unterstützt.

Die katholische Kirchengemeinde St. Antonius in Papenburg unterstütze ich seit 2002 als Lektor. In meiner (knappen) Freizeit lese ich gerne, vor allem interessante Biographien, gehe auf Rockkonzerte oder halte mich mit Joggen fit.

Top